F ³ – das Forum für Fahrzeuggeschichte – ehrt auch 2013 eine Persönlichkeit für ihr automobilhistorisches Wirken:

Erika Kübler erhält von F-kubik den „Goldenen Kolben 2013“

Bremen, im Januar 2.22013.
Das „Forum Für Fahrzeuggeschichte", kurz F-kubik, würdigt jedes Jahr auf der Bremen Classic Motorshow eine Persönlichkeit für ihren besonderen Einsatz, authentische Fahrzeuggeschichte in ihrer Vielfalt zu recherchieren, zu dokumentieren und in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Auszeichnung, eine Urkunde mit einem poliertem Motorkolben, erhält 2013 Frau Erika Kübler für ihren selbstlosen Einsatz zum Erhalt des Lebenswerks des Künstlers und Designers Louis L. Lepoix.

Erika Kübler

Erika Kübler


Louis Lucien Lepoix, Jahrgang 1918, verstarb 1998 nach über 50 Jahren aktiver Gestaltung von Fahrzeugen und Industrieprodukten. Seine Auftraggeber waren nahezu alle größeren europäischen Automobilhersteller. Aber auch das bekannte BIC-Feuerzeug, seit Jahrzehnten in seiner Form unverändert und erfolgreich, ist ein Lepoix-Design. Sein Lebenswerk ist gekennzeichnet durch eine besondere Vielfalt der vorhandenen Arbeiten, sei es als Entwurf, Reinzeichnung oder als begreifbares Modell. Alle Originale kennzeichnen technische Ästhetik und visionäre Formensprache. Diese Leistung eines großen Designers des letzten Jahrhunderts galt es zusammenzutragen, in ihrer Bedeutung zu bewerten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieser nicht leichten Aufgabe widmete sich seit mehreren Jahren Frau Erika Kübler.
Erika Kübler ist Jahrgang 1943. Als Kauffrau im Designstudio von Lepoix nahm sie 1962 ihre Arbeit auf und war dort mehr als vier Jahre als Technische Sekretärin tätig. Nach 14 Jahren als selbstständige Unternehmerin nahm sie Anfang der 1980er Jahre erneut das Angebot zur Mitarbeit in der fti design GmbH von Lepoix an. Schließlich erwarb Frau Kübler 1995 die Lepoix System GmbH, um die Arbeiten des großen Künstlers für die Nachwelt zu ordnen und zu erhalten. Anfang 2003 wurde eine 540 Seiten umfassende Dokumentation über das Lebenswerk von Lepoix mit allen Design-Arbeiten, Modellbeschreibungen, vielen Fotografien und Darstellung der geschaffenen Kunstwerke vorgestellt. Eine Arbeit, die hohen finanziellen Einsatz erforderte. Neben der hochwertigen Dokumentation der Arbeiten von Lepoix bleibt auch für die Zukunft das Ziel, das akribisch geordnete Erbe an einem geeigneten Ort der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Video (Ira Thorsting): www.youtu.be/nYRhD3lwg_k

  • Und hier geht es zu dem von Frau Kübler herausgegebenen umfangreichen Werk über das Wirken von Louis L Lepoix.
  •  

    Erika Kübler
    Erika Kübler wird auf der Bremen Classic Motorshow
    mit dem Goldenen Kolben 2013 ausgezeichnet
    Goldener Kolben 2013
    Goldener Kolben 2013
    Erika Kübler
    Erika Kübler

     

    Louis Lucien Lepoix, Jahrgang 1918, verstarb 1998 nach über 50 Jahren aktiver Gestaltung von Fahrzeugen und Industrieprodukten. Seine Auftraggeber waren nahezu alle größeren europäischen Automobilhersteller. Aber auch das bekannte BIC-Feuerzeug, seit Jahrzehnten in seiner Form unverändert und erfolgreich, ist ein Lepoix-Design. Sein Lebenswerk ist gekennzeichnet durch eine besondere Vielfalt der vorhandenen Arbeiten, sei es als Entwurf, Reinzeichnung oder als begreifbares Modell. Alle Originale kennzeichnen technische Ästhetik und visionäre Formensprache. Diese Leistung eines großen Designers des letzten Jahrhunderts galt es zusammenzutragen, in ihrer Bedeutung zu bewerten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieser nicht leichten Aufgabe widmete sich seit mehreren Jahren Frau Erika Kübler.

    Erika Kübler ist Jahrgang 1943. Als Kauffrau im Designstudio von Lepoix nahm sie 1962 ihre Arbeit auf und war dort mehr als vier Jahre als Technische Sekretärin tätig. Nach 14 Jahren als selbstständige Unternehmerin nahm sie Anfang der 1980er Jahre erneut das Angebot zur Mitarbeit in der fti design GmbH von Lepoix an. Schließlich erwarb Frau Kübler 1995 die Lepoix System GmbH (Schwerpunkt der Firma technische Entwicklungen wie Wind-Turbinen, Stadtfahrzeuge, u.a. das E-Fahrzeug „Sylt“, nicht realisiert) und das Archiv, um die Arbeiten des großen Künstlers für die Nachwelt zu ordnen und zu erhalten. Anfang 2003 wurde eine 540 Seiten umfassende Dokumentation über das Lebenswerk von Lepoix mit allen Design-Arbeiten, Modellbeschreibungen, vielen Fotografien und Darstellung der geschaffenen Kunstwerke vorgestellt. Eine Arbeit, die von Frau Kübler einen hohen finanziellen Einsatz erforderte. Neben der hochwertigen Dokumentation der Arbeiten von Lepoix bleibt auch für die Zukunft das Ziel, das akribisch geordnete Erbe an einem geeigneten Ort der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

    Für diese engagierte und besondere Leistung wird Frau Kübler mit dem „Goldenen Kolben 2013“ gewürdigt. Ein Vertreter der Gruppe F-kubik wird im Rahmen einer kleinen Laudatio die Auszeichnung am Samstag, 2. Februar, um 16 Uhr im Messe-Forum der Bremen Classic Motorshow überreichen.

    Über den goldenen Kolben:
    Der Goldene Kolben ist eine F-kubik-Auszeichnung für besondere Leistungen zur Dokumentation der Fahrzeuggeschichte und ihre Darstellung in der Öffentlichkeit. Seit 2006 werden Persönlichkeiten im Rahmen der Bremen Classic Motorshow ausgezeichnet:

    Diesen Text als PDF herunterladen.

    Weitere Informationen:
    Lars Döhmann
    Zum Eichenbrink 1
    Schneeren
    31535 Neustadt/ am Rübenberge
    Tel 05036-92260
    Fax: 05036-922 6

  • nach oben