Da unsere, im Jahr 2001 gegründete historische Fachgruppe rund um die „Stuttgarter Tage“ in den 1990er Jahren entstanden war, lag es nahe, dass wir nach Konsolidierung der Gruppe manchmal über das Thema „Auftritt nach außen“ diskutierten. Anfangs beschränkten wir uns als F-Kubik auf Fach-Kontakte bei der Bremen Classic Motorshow, die zu beraten wir von Anfang an Gelegenheit hatten. Dann kam die Idee zu unserem Preis „Der Goldene Kolben“, bis heute nach wie vor die einzige automobilhistorische Auszeichnung in Deutschland. Doch auch die Idee von historischen Fachtagen, die dem Austausch mit weiteren Kollegen sowie allgemein geschichtlich Interessierten dienen sollten, war stets irgendwo im Hinterkopf geblieben, besonders bei Ulrich Knaack. Anfang 2009 konnte dieser die F-Kubik-Kollegen dann endgültig für diese Idee begeistern.
Aus dem ersten Themenentwurf „Technologie-Transfer bei der Autoindustrie Europas im Laufe der Geschichte“ kristallisierte sich dann das praktischere, da überschaubarere und vor allem leichter realisierbare Thema „Deutsch-deutsche Analogien im Kraftfahrzeugbau nach 1945“ heraus. Gut zu verwirklichen war dieses Thema besonders dank der Unterstützung durch unseren Kollegen Professor Dr. Peter Kirchberg, der uns die Förderung der Audi AG und den passenden Veranstaltungsort, das August Horch Museum in Zwickau, vermitteln konnte, wofür wir ihm großen Dank schulden. Ebenfalls von Anfang an dabei war auch der Verlag Delius Klasing aus Bielefeld, der uns bereits vorab den Druck (natürlich in sehr kleiner Auflage) einer Broschüre mit den Vorträgen des Symposiums unterstützend zusagte. Eine Partnerschaft, die bis heute anhält, für die wir ebenfalls besonders dankbar sind.

1. Symposium

Das erste automobilhistorische Symposium von F-Kubik fand vom 26. bis 27. März 2010 in Zwickau statt. Es war derart erfolgreich, dass Prof. Dr. Kirchberg in den Folgejahren im August Horch Museum eine fortsetzende Themenreihe auflegte, wir von F-Kubik setzten die Idee im zweijährigen Turnus mit weiteren Symposien um. Unser 2. Symposium fand 2012 am Automobilstandort Bremen mit Unterstützung der Daimler Benz AG statt, 2014 waren wir in Wolfsburg zu Gast bei der Autostadt GmbH.
Exemplare der bereits seit 2014 ausverkauften Broschüre zum 1. Symposium bekommen Sie nur noch antiquarisch, fragen Sie sonst auch hier oder hier nach Restexemplaren.

Bilder vom 1. Symposium, 26. - 27. März 2010 (Fotos: Eckhart Bartels)

R. Vollnhals
R. Vollnhals
U. Knaack
U. Knaack
 
Prof. Dr. Kirchberg
Prof. Dr. Kirchberg
Mittagspause
Mittagspause
Hr. Göpfert im Büro von Hr. Horch
Hr. Göpfert im Büro von Hr. Horch
Eckhart Bartels, Christian Suhr
Eckhart Bartels, Christian Suhr
 
Friese, Stück, Aleksandra Lippert, Erdmann, Carsten Brink
Friese, Stück, Aleksandra Lippert, Erdmann, Carsten Brink
 
  • nach oben